Was ist ein Kfz-Sachverständiger ?

 

In Anbetracht der jährlich rund 3,5 Millionen Haftungsfällen in Deutschland, ist der Kraftfahrzeugsachverständige aus dem mittlerweile so genannten "aktiven Schadensmanagement" nicht mehr weg zu denken.

 

In dem in der Regel automatisierten Schadensregulierungsverfahren hilft ein KFZ-Sachverständiger dem Geschädigten die Ansprüche die Ihm laut Gesetz und Rechtssprechung eindeutig zustehen, gegenüber den Versicherungen durchzusetzen.

 

Daher sollte ein Kfz-Sachverständiger folgende Fähigkeiten und Aufgaben ausführen:

 

• er hat fundiertes Wissen über Fahrzeug- und Karosseriebau, Reparaturwege

   sowie juristische und versicherungstechnische Kenntnisse

• er erstellt Gutachten zur Ermittlung der Schadenshöhe von Fahrzeugen

• er deckt Vor- und Altschäden auf z.B. durch Lackschichten Messungen

• er ermittelt alle dem Geschädigten rechtlich zustehende Beträge, wie z.B.

   Wiederbeschaffungswert, Nutzungsausfall, Wertminderung

• er trägt zur Beweissicherung in einem Schadensfall bei

• er ermittelt den Wert und den Zustand eines Gebrauchtfahrzeuges

• er kann Steuergeräte-, Leistungs- und Laufleistungsmanipulationen  

   aufdecken

• er kann Havarie-Schäden aufgrund von Unfallereignissen bewerten

 

Sie sehen welche Aufgaben Sachverständige haben. Darüber hinaus trägt ein Kfz-Sachverständiger auch dazu bei, dass auch die gegnerische Versicherung vor unzutreffenden Schadensersatzleistungen bewahrt wird. Dies dient allen Versicherungsnehmern, die mit ihren Prämien letztlich die Schadenbehebung finanzieren.